Elektrisierend: Unser E-Bike-Abo

Hochwertige Pedelecs auf Zeit: In Kooperation mit Pedelity.de bieten wir Elektro-Fahrräder zur Miete an

Neben Frank-e, dem Elektroroller-Sharing in Frankfurt, und der kompletten Ladeinfrastruktur für Elektroautos gehören nun auch E-Bikes zu unserem Portfolio. Zweiradfans können die elektrisch betriebenen Fahrräder ab sofort im gesamten Versorgungsgebiet in einem Abo buchen.

 

„Die Kunden bekommen ein Rundum-Sorglos-Paket“, sagt Stefan Trauth, Gründer des Mobilitätsdienstleisters Pedelity.de, der mit seinem 15-köpfigen Team die Wartung, Inspektion und Reparatur der E-Bikes übernimmt. „Wenn etwas am Fahrrad kaputtgehen sollte, kommen wir vorbei und reparieren es in einem unserer mobilen Service-Fahrzeuge. Und falls das nicht weiterhilft, nehmen wir das Rad mit und liefern ein neues“, erklärt er. „Meistens wechseln oder reparieren wir die typischen Verschleißteile Bremse, Reifen, Beleuchtung, bisweilen auch Kette oder Ritzel.“

E-Bikes: Große Auswahl, hohe Reichweite

Das Portfolio reicht von elektrischen Mountainbikes über Lasten-, Kompakt- und Trekkingräder bis zu Rennrädern. Innerhalb des Abos können Kunden auch den Fahrradtyp wechseln. „Ob Spediteure, Sportler oder Familien – mit unseren Angeboten decken wir alle Einsatzbereiche ab“, sagt Trauth, der in den 90er-Jahren bei mehreren Profi-Rennställen als Mechaniker tätig war, so auch beim deutschen Radnationalteam.

Die Akkus der E-Bikes können an der heimischen Steckdose geladen werden und leisten mindestens 500 Wattstunden. „Das entspricht einer Reichweite von etwa 80 bis 120 Kilometern“, so Trauth. „Bei Lastenrädern, für die eine Zuladung von bis zu 200 Kilogramm vorgesehen ist, sind es rund 50 bis 70 Kilometer.“

Vom Mountainbike bis zum Lastenrad

Für jeden Zweck und Anlass

Die Auswahl an E-Bikes umfasst mehrere Modelle.

Wählen Sie Ihr Modell

Flexible Mietkonditionen, günstige Übernahmekosten

Das Abo läuft mindestens vier Wochen und ist monatlich kündbar. Nach 36 Monaten haben Kunden die Möglichkeit, das E-Bike zu zehn Prozent des Listenpreises zu übernehmen. Das günstigste Fahrrad gibt‘s für 69 Euro im Monat. Dazu Süwag-Geschäftsführer Christopher Osgood: „Mit dem Abomodell kommen wir dem Wunsch vieler Radfahrer nach. Denn immer mehr Menschen möchten inzwischen E-Bike fahren, aber ungern den vergleichsweise hohen Anschaffungspreis zahlen.“


März 2020

Für jeden das Richtige dabei

Modelle, Konditionen, Service-Leistungen: Hier finden Sie alle Informationen zu unserem E-Bike-Abo.

7 Tipps für den Frühjahrsputz

Aufräumen, reinigen, pflegen: So können Sie Ihrem Zuhause zum Start in die neue Jahreszeit neuen Glanz verleihen.

Basteltipps zum Frühling

Eiertiere, Blumenseife, Bienenhotels: Hier sind drei schöne und nützliche Deko- und Bastelideen fürs Frühjahr – mit Anleitung.