Stromspeicher für Solaranlagen

Speichern Sie die Energie der Sonne

Ein Mann lehnt sich auf einen Schreibtisch, auf dem ein PC steht und ein Notizbuch liegt.

Strom aus Solaranlagen wird oftmals dann erzeugt, wenn der Verbrauch am geringsten ist. In sonnenarmen Stunden müssen Sie zusätzlichen Strom einkaufen. Erzeugt Ihre Anlage mehr Strom, als Sie verbrauchen, werden die Überschüsse ins Stromnetz eingespeist. Sie erhalten dafür eine gesetzlich durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geregelte Vergütung.
 
Ihren Eigenverbrauch können Sie durch einen Stromspeicher erhöhen und damit Ihre Stromkosten spürbar senken. Nicht verbrauchte Energie wird zwischengespeichert und kann zu einem späteren Zeitpunkt von Ihnen genutzt werden. Ein Stromspeicher ist bei Solaranlagen mit einer Leistung von mindestens 2 kWp sinnvoll. Auf diese Weise lässt sich Ihr Eigenverbrauch von durchschnittlich unter 30 Prozent auf mindestens 60 Prozent steigern.

 

Die Vorteile eines Stromspeichers

 

  • Unabhängiger von Strompreisschwankungen
  • Gute Investition, die langfristig hohe Stromkosteneinsparungen ermöglicht
  • Sicherheit durch eigene Stromerzeugung und Stromnutzung
  • Stromversorgung auch im Falle eines Stromausfalls, z.B. mit unserem BMZ-Stromspeicher
  • Maximale Nutzung der Eigenerzeugung durch Verknüpfung von Solaranlage, Stromspeicher und Haussteuerung

Unsere Stromspeicher-Angebote für Sie 

VARTA-Stromspeicher

Zwei Stromspeicher der Firma Varta (Varta Pulse und Varta Elements)

Varta Pulse und Varta Element - sicher & erweiterbar

  • Modulares System
  • Nachrüstbarkeit jederzeit möglich - ganz nach Ihren Anforderungen
  • Sichere und langlebige Lithium-Ionen-Technologie
  • Wand- oder Standmontage
  • Bis zu vier Leistungsklassen sind erhältlich
  • 7 Jahre Instandsetzungsgarantie auf die Speichersysteme
  • 10 Jahre Garantie auf die Batteriemodule
  • VARTA Qualität "Made in Germany"

Weitere Produktmerkmale:

Entwickelt für Sie, wenn Sie in ihrer Eigentumswohnung oder Ihrem Einfamilienhaus höchste Energiedichte bündeln wollen.

VARTA pulse 

  • Batteriekapazität (nominal): 3.3 kWh, 6.5 kWh
  • Max. AC Leistung Laden/Entladen: 1.8/1.6 kW, 2.5/2.3 kW
  • Maße (B/H/T) in mm: 600/690/186, 600/690/186
  • Gewicht 45 kg, 65 kg

VARTA element 

  • Batteriekapazität (nominal): 3.3 kWh, 6.5 kWh, 9.8 kWh, 13.0 kWh
  • Max. AC Leistung Laden/Entladen: 1,8/1,6 kW 2,2/1,8 kW 3,4/3,0 kW 4,0/3,7 kW
  • Maße (B/H/T) in mm: 600/1.176/500, 600/1.176/500, 600/1.176/500, 600/1.176/500
  • Gewicht: 95 kg, 115 kg, 145 kg, 165 kg

Die Visualisierung erfolgt über die VARTA Storage App für Android und iOS, Webportal und lokaler Webserver.

BMZ-Stromspeicher

Stromspeicher der Firma BMZ.

BMZ Hyperion Hochvolt-Speicher - erweiterbar & notstromfähig

  • Modulares System - Ausstattung mit bis zu 6 Modulen
  • Innovative Lithium-Ionen Hochvolt-Technologie
  • Wand- oder Standmontage
  • Gesamtkapazität von bis zu 18 kWh
  • Notstromfähig
  • 10 Jahre Garantie auf den Zeitwert der Module
  • BMZ Qualität "Made in Germany"

Weitere Produktmerkmale:

Lithium-Ionen Hochvolt-Speicher für die autarke Energieversorgung Ihres Eigenheims.

  • Batteriekapazität (nominal):
  •   bei 3 Modulen: 9 kWh
  • bei 4 Modulen: 12 kWh
  •   bei 5 Modulen: 15 kWh
  •   bei 6 Modulen: 18 kWh
  • Max. AC Leistung Laden/Entladen: 6.2/4.6 kW bis 12.4/9.3 kW
  • Kompatibel mit SMA Sunny Boy Storage / KOSTAL Plenticore Plus
  • Maße (B/H/T) in mm: 750/890/420
  • Gewicht 45 kg + 3*22 kg - 45 kg + 6*22 kg

Förderung für Stromspeicher

KfW Förderkredit und extra Zuschüsse in den Bundesländern

Die KfW fördert die Neuerrichtung einer Photovoltaikanlage inkl. Stromspeicher und die Erweiterung einer bestehenden Anlage mit einem Speicher. Ziel der Förderung ist es, die Eigennutzung des Solarstroms aus PV-Anlagen zu steigern. Antragsteller bekommen einen vergünstigten Förderkredit. Weitere Infos auf den Seiten der KfW.

Zudem gibt es in einigen Bundesländern extra Zuschüsse und Förderprogramme, wenn PV-Anlagen im Solarpaket geplant werden oder bestehende Anlagen um einen Stromspeicher erweitert werden.

So funktioniert der Stromspeicher

Abbildung auf der erklärt wird, wie das Zusammenspiel zwischen PV-Anlage, Stromspeicher und Einspeisung funktioniert

Spitzentechnik für Ihr Zuhause in Zusammenarbeit mit zertifiziertem Fachhandwerk

Stromspeicher können mit jeder Solaranlage kombiniert und nachgerüstet werden. Sie überzeugen durch Ihre Hochleistungsakkus sowie mit Ihrem geringen Wartungsaufwand und einer langen Lebensdauer. Alle von uns angebotenen Stromspeicher sind flexibel erweiterbar und verfügen über Lithium-Ionen-Zellen. Diese weisen eine bis zu viermal höhere Energiedichte auf als Bleibatterien, sind nicht entflammbar und bieten effiziente Lade- und Entladeprozesse ohne Memory-Effekt. Das integrierte, vollautomatische Batterie-Management-System (BMS) sorgt zusätzlich für mehr Leistung und geringeren Verschleiß der Zellen.

So planen Sie Ihren Stromspeicher

Die Dimensionierung des Speichers orientiert sich am nächtlichen Verbrauch Ihrer Hausgeräte. Dieser liegt in einem typischen Haushalt bei ca. 3 - 5 kWh (z. B. durch Kühl- und Gefrierschrank, Beleuchtung, Heizungspumpen oder Stand-by-Verbraucher).
Der Stromspeicher sollte am nächsten Morgen möglichst bis zur maximalen Entladetiefe entladen sein, damit er wieder vollladefähig ist. Das „Gehirn“ des Speichers ist der Energiemanager. Über das Internet generiert er die Wetterdaten der kommenden Tage. Aus dem gespeicherten Nutzerverhalten und den zu erwartenden Sonnenstunden ermittelt der Energiemanager dann die optimale Be- und Entladung des Stromspeichers. Der Speicher ist auch mit einer Systemerweiterung als „notstromfähige“ Variante verfügbar. Bei Stromausfall schaltet das System dann vom Netzbetrieb auf Inselbetrieb um.
Sind die Akkuzellen voll aufgeladen und steht noch immer Solarstrom zur Verfügung, fließt dieser ins Netz. Der ins Netz eingespeiste Strom wird mit einem sogenannten Zweirichtungszähler erfasst. Diese Menge bekommen Sie über die Stromrechnung nach EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) vergütet.

Installation

Piktogramm von Werkzeugen: ein Schraubendreher und eine Zange

Es wird empfohlen den Stromspeicher in einem Kellerraum mit ca. 18 Grad Celsius Lufttemperatur und einer Luftfeuchte von maximal 80 Prozent aufzustellen. Die benötigte Mindestfläche hängt vom Modell ab. Je nach Größe kann der Speicher auch an der Wand montiert werden. Dabei ist auf die Tragfähigkeit des Mauerwerks zu achten.
Der Speicher wird an der Hausinstallation angeschlossen. Mittels eines Sensors wird überprüft, ob Strom aus der Solaranlage eingespeist oder aus dem Netz bezogen wird. Sobald die Solaranlage mehr Strom produziert, als Sie gerade im Haus verbrauchen, nimmt der Speicher den überschüssigen Strom zur späteren Nutzung auf.

Solarpaket

Solaranlage und Stromspeicher in einem Paket

Stromverbrauch senken 

So kommen Sie Stromfressern im Haushalt auf die Spur