brandingtext

Ablesung der Zähler als Süwag-Kunde

Wann bekomme ich eine Ablesekarte?

Ihr Zähler wird in der Regel von einem Außendienstmitarbeiter Ihres Netzbetreibers abgelesen. Nur wenn dieser keinen Zugang zu Ihrem Zähler erhält, besteht immer noch die Möglichkeit einer Kundenselbstablesung. Hierzu erhalten Sie eine gesonderte Ablesekarte.

Wie muss ich meinen Zähler ablesen?

Der Zähler wird von links nach rechts mit allen Nullen abgelesen, aber nur mit einer Nachkommastelle. Einige Zählermodelle weisen den Verbrauch ohne Nachkommastelle aus, in diesem Fall tragen Sie nach dem Komma bitte eine Null ein.

Was passiert, wenn ich Ihnen den Zählerstand nicht mitteile?

Ihr Verbrauch wird anhand der Vorjahreswerte geschätzt.

Warum erscheint bei der Eingabe meiner Zählerstände die Meldung „Plausibilitätsprüfung“?

Die Plausibilitätsprüfung dient der Absicherung der Kunden gegen mögliche Fehleingaben. Dabei wird geprüft, ob der Verbrauch der aktuellen Periode in etwa dem Verbrauch der letzten Periode entspricht. Ist dies nicht der Fall, muss der eingegebene Zählerstand durch das Setzen des Hakens in der rot umrandeten Checkbox noch einmal bestätigt werden.

Die Plausibilitätsprüfung ist somit nur zu Ihrem Vorteil. Es handelt sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, welche Sie vor falsch gestellten Rechnungen bewahrt.