brandingtext

Lieferantenwechsel

Wieso bekomme ich noch Ablesekarten von der Süwag?

Sie erhalten Ablesekarten von der Süwag ausschließilch auf eigenen Wunsch.

Wieso bekomme ich noch weiter vom Netzbetreiber Rechnungen obwohl ich doch persönlich gekündigt habe?

Eine Abrechnung kann nur nach Vorlage einer schriftlichen Kündigung des alten Versorgers erfolgen.

Wieso hat mein Wechsel vom Versorger XY zu AB nicht funktioniert?

Dies kann verschiedene Gründe haben:

  • die Abmeldung des alten Anbieters erfolgte zu spät, so dass erneut die Anmeldung bei Ihrem alten Netzbetreiber stattfand
  • die Anmeldung des neuen Fremdversorgers erfolgte zu spät, oder liegt nicht vor

In beiden Fällen sollten Sie sich unbedingt mit dem neuen Versorger in Verbindung setzen.

Wieso bezahle ich doppelt (beim Netzbetreiber sowie beim neuen Versorger)?

Es liegt noch keine Kündigung des alten Versorgers vor. Bitte setzen Sie sich mit diesem sofort in Verbindung.

Warum wurde der Zählerstand beim Versorgerwechsel geschätzt?

Teilt der Kunde dem Netzbetreiber den Wechselzählerstand nicht mit, wird eine Schätzung auf Grundlage der letzten Jahresverbräuche vorgenommen.

Ich möchte von meinem Energieversorger zur Süwag zurück wechseln.

Geben Sie uns mit Ihrer Online-Produktbestellung mit an, dass Süwag die Kündigung bei Ihrem Altversorger übernehmen soll. Der Süwag-Wechselservice übernimmt die Kündigung für Sie - Sie müssen dann nichts weiter tun!

Wo bleibt die Schlussrechnung für meinen Stromzähler?

Vermutlich wird aus Ihrer Energierechnung zusätzlich Gas, Fernwärme oder Wasser mit abgerechnet.

Die Schlußrechnung des Stromzählers erfolgt stichtagsgenau in der nächsten Jahresrechnung für die verbleibenden Energiearten.

Wie sind die Kündigungsfristen bei einem Anbieterwechsel?

Der Vertrag unter Einhaltung der Kündigungsfrist (siehe unter Allgemeine Geschäftsbedingungen auf der Rückseite Ihres Liefervertrages) muss schriftlich gekündigt werden. Zu berücksichtigen ist die Erstlaufzeit des abgeschlossenen Vertrages.

Warum gibt es Kündigungsfristen?

Der Energieliefervertrag ist nicht an eine Abnahmestelle gebunden. Der Vertrag wird auf die neue Lieferstelle übertragen. Es muss allerdings für die bisherige Lieferstelle die Durchleitungsvereinbarung gekündigt und für die neue Lieferstelle eine neue Durchleitungsvereinbarung geschlossen werden.